„Die Unerbittlichkeit der Älteren“ – geschrieben von meiner Tochter (15)

„Also den Lack auf den Zähnen bitte einwirken lassen und zwei Stunden nichts essen.“ Ich nicke und feixe im Inneren. Dass ich fünf Minuten später mit einem Döner bewaffnet an der Bushaltestelle sitze, weiß die gute Frau Zahnarzthelferin ja nicht. Ich sitze nicht alleine und warte auf den Bus, auf der Bank neben mir sitzen drei Mädels, kaum älter als 12 Jahre. Mindestens eine von ihnen hat eine Zahnlücke, die anderen noch Milchzähne. Ihre Kleider passen so gut zusammen, als hätten sie einen Rot-Kreuz-Kleidercontainer beklaut. Zusätzlich trägt die eine (die mit der Zahnlücke) ein Choker Necklace. Das sind diese engen Ketten, die aussehen wie Tattoos und kurz nach dem Aussterben der Dinosaurier in waren. Zugegeben, ich finde diese Ketten nicht so schlecht, wenn man sie mit den richtigen Klamotten trägt, aber diese Mädels können alles kaputt machen: Neben der Zahnlücke steht ein kleines Täschchen, auf dem groß und golden  ein „Luis Vuitton“- Emblem prangt. „FAKE!“, denke ich und der Alarmknopf für kleine Wäärsogäärn-Mädels löst in meinem Kopf ein furchtbares Getöse aus, „Die Tasche ist 100 Prozent aus Tschechien!“

Mit einem Smartphone, das größer ist als ihr Kopf, schießt das Mädchen, das am weitesten von mir weg sitzt, Selfies mit der anderen 12-jährigen und der Zahnlücke. Sie unterhalten die ganze Bushaltestelle damit, wie scheiße sie doch auf den Bildern aussähen. Ich denke mir, dass es vielleicht nicht an den Bildern liegt, sondern an der nicht so positiv weitergegebenen DNA. Ich sehe vor meinen Augen schon das Bild mit dem Text darunter in Instagram: Das, worauf lediglich die Inhaberin des viel zu großen Handys gut aussieht und der Rest, ich zitiere, „fol schaize“. Ein tiefgründiges Casper-Zitat oder so etwas wie: „Girls!*-* Mit euch war mal wieder besteeee♥ lieb euch sooh, wir ham einfahc schohn sooo viel durch gemavht, und so vielo erfahrungen gesameklt miteinander<3<3 will euch nie verliren, wiederholungsbedarf, ihr und ich fpür immer x33 ♥♥♥:*****“ Die Kommentare werden die gleichen sein wie immer bei 12-jährigen zahnlückigen Rot-Kreuz-Container ausraubenden  kleinen Mädchen: Sie werden sich darum streiten, wer jetzt wohl am hübschesten und am hässlichsten aussieht. Hätte ich eines der Mädchen in meiner Freundschaftsliste, würde ich ganz trocken unter das Bild etwas posten wie „Also ihr seht alle scheiße aus, Choker necklaces sind out,und facebook darf man erst beitreten, wenn man alle Milchzähne verloren hat“.

Und während ich in den Bus einsteige und die Mädels laut kichernd in die andere Richtung laufen, denke ich mir: “ Man sollte ihnen das Internet wegnehmen.“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Familiengeschichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s